Yoga für stabile Knie und Erdung

Yoga für stabile Knie und Erdung

07. September 2017 /
Yogatherapie

Das Herz ist kein Knie, das gebeugt werden kann. (aus dem Senegal)

Das Kniegelenk ist ein Gradmesser für unsere Flexibilität und Synonym für Standhaftigkeit, um im Leben gut zu stehen. Viele Sportverletzungen entstehen durch eine Überdrehung des Knies, und schon kleinste Fehler in der Ausrichtung können zu Verletzungen oder später gar zu Arthritis führen. Eine gesunde Knie- bzw. Beinachse und die Stärkung der Muskulatur sind deshalb wichtig. Hierbei kommt es auf ein ausgewogenes Verhältnis von Kraft und Beweglichkeit der Knie-, Fuß-, und Hüftmuskulatur an. Für die funktionale Beinachse ist die Stellung des Fußes als Basis für eine korrekte Knieposition ebenso von Bedeutung, wie ein gut ausgerichtetes Becken- und Hüftgelenk als Voraussetzung für eine stabile Knieachse. Mit Yogatherapie können wir dieses funktionale Zusammenspiel verbessern oder wiedererlangen.

Mit gezielten Yogaübungen und Atemtechniken lernen wir mehr Balance und Stabilität in unsere Bewegung und in den Stand zu bringen. Mit einer kraftvollen Einatmung fördern wir die Streckung des Kniegelenkes und die Kräftigung der Oberschenkelmuskulatur. Wer bereits Entzündungen oder Verletzungen am Knie hat, für den sind Empfehlungen für die korrekte Haltung der Kniegelenke bei der Yogapraxis sehr wichtig.

Die Yogatherapiestunde findet am 7. September 2017 an zwei Orten statt:

Yogaerfahrung wird nicht vorausgesetzt. Eine einzelne Stunde kostet 14 € / ermäßigt 12 €, bei Buchung von drei Einheiten 32 €.

+ Hier finden Sie weitere Themenschwerpunkte meiner Yogatherapie Angebote


Yogatherapeutin Stefanie 'Jagadamba' Stamelos.

 Rückfragen bitte per Mail (info[at]shaktiyoga-berlin[dot]de) oder Telefon 0177 38 12 45 8


 Sie müssen im BLOG angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen oder Benachrichtigungen zu erhalten, wenn Neuigkeiten im Blog eingestellt werden!

Yogatherapie
offene Stunde